Warum dem Ideal zuentsprechen nicht alles ist.. - xosallyanne

Mittwoch, 2. Mai 2018

Warum dem Ideal zuentsprechen nicht alles ist..



Keiner kann sich vorstellen wie unwohl ich mich anfangs gefühlt habe. Unwohl in meiner eigenen Haut, unzufrieden mit meiner Figur und unsicher in diesem Outfit. Wahrscheinlich ist es sogar das erste Mal, dass man Teile meines Bauches sieht. Selbst im Urlaub bin ich auf jedem Bild mit Tshirt oder Badeanzug zusehen.  Aber warum?








In einer Welt dessen Schönheitsideal 90-60-90 entspricht ist es ziemlich schwierig, sich nicht an diesen Werten zu orientieren. Selbst wenn man dieses nicht tut, tun es sicherlich andere für einen selbst. Es ist super hart sich selbstbewusst zu fühlen, sollte man dieser Vorstellung nicht entsprechen. Kurven zu haben, bedeutet für viele Übergewichtig und keine schöne, sondern verformte Figur (im negativen Sinne) zu haben. Genau das ist falsch! Monatelang habe ich Personen gehasst die mich als kurvig betitelt haben, schließlich habe ich es aufgefasst, als wollten mir diese sagen, dass ich dick wäre nur ein netteres Wort dafür gefunden hatten. Es war für mich immer ein Ansporn genau dann weniger zu essen, damit ich es mit mehr anhören müsse.




Das wenig bis garkeine Nahrung zu sich nehmen, nicht gesund sein kann, wissen wir alle. Deshalb ist mein Versuch darauf zu verzichten immer und immer wieder gescheitert. Trotzdem habe ich weiter Sport gemacht und selbst wenn ich nicht direkt abgenommen habe, wurde mir schnell bewusst, dass es mir trotzdem einfach besser geht. Von Natur aus habe ich einfach ein bisschen mehr Hüfte, kräftigere Oberschenken und mehr Boobs als andere. Dass sich daran auch nicht viel verändern würde, habe ich erst mit der Zeit gemerkt. Irgendwann habe ich angefangen schön zu finden, wer ich bin und wie meine Figur ist (obwohl es natürlich noch immer kleine Problemzonen gibt und diese Zufriedenheit völlig vom Tag abhängt).



Kurvig zu sein bedeutet deshalb für mich, trotzdem auf sich und seinen Körper zu achten. Meistens denkt man, man könne dann alles was man will und 24/7 Fast Food zu sich nehmen, was natürlich nicht stimmt. Trotzdem lautet ein Spruch den ich schon seit Jahren in meinem Ohr habe ''you only live once'' also warum nicht sein Leben in vollsten Zügen genießen ohne sich ständig Gedanken über Zucker-und/oder Kalorienwerte zu machen? Ich liebe einfach Süßigkeiten und Essen zu sehr, um damit jemals aufzuhören und das einzuschränken.



Die wohl wichtigste Message ist aber: DU bist schön, egal wie deine Figur ist! Hauptsache ist, dass man sich selbst wohl fühlt und mit sich zufrieden ist.



**Diese Bilder sind für Instagram in Kooperation mit PrimaDonna entstanden, eine Marke, die Unterwäsche und Bikinis für kurvige Frauen/Mädchen herstellt, die super schön aussehen und definitiv ihr Geld Wert sind!

Kommentare:

  1. Die Hose ist so schön, eine Ähnliche habe ich auch. Ich finde es schön, wie du über das ganze Figuren-Thema denkst. Ich persönlich habe nie wirklich groß drüber nachgedacht, ob ich oder irgendwer zu dick ist oder irgendwas tragen kann. Dieses Thema ist für mich einfach so langweilig und unnötig und irgendwie 2012.

    Alles Liebe www.bohemianloverbabe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ooh ja! Deine Message ist richtig und wichtig! Das Leben ist viel zu kurz um unzufrieden zu sein. Jeder Mensch ist auf seine Art und Weise atraktiv, und hat seinen eigenen Makel. Egal, ob es die Figur ist, bei anderen ist es die Stimme und bei anderen wieder andere Merkmale. Es ist doch schon, dass es so eine Vielfalt an Menschen gibt. Mit der Zeit würde es doch total langweilig werden, wenn wir alles uns ähnlich wären ... Du hast es in super Worte gepackt und die Fotos gefallen mir auch sehr gut! Dir steht das Outfit sehr :)

    Liebe Grüße, Magda von https://magdasmomente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ein richtig toller Beitrag und ich hoffe, dass er von ganz vielen Frauen gelesen wird! :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  4. Du siehst einfach toll aus und deine Einstellung finde ich prima! Das wichtige ist einfach mit sich selbst zufrieden zu sein - denn das macht schön! Ich sehe es im Grunde genommen wie du - ich mache auch sehr viel Sport, auch wenn man meine Muskeln wahrscheinlich nie sehen wird, aber ich fühle mich einfach besser! Und mit dem Essen ist es auch so ne Sache finde ich... Also ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit mehr auf meine Ernährung achte und auch etwas abgenommen habe (dazu muss ich sagen habe ich davor 10 kilo zugenommen und ich wollte einfach wieder in meine Sachen passen) - das habe ich jetzt (fast) erreicht. Aber einen "perfekten" Körper werde ich niemals haben, denn dafür müsste ich wohl hungern und das ist es finde ich nicht wert. Ich esse viel zu gerne und irgendwie würde dann das Verhältnis, also was ich dafür opfern muss und was ich davon habe (nämlich nur eine etwas schlankere Figut, aber nicht ein anderes Leben) einfach nicht stimmen.
    Wünsche dir ein tolles Wochenende <3
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
  5. Super! Du solltest ein Vorbild sein für andere, denn so wie du es hier beschreibst ist es absolut richtig! Dass 90-60-90 kein Ideal mehr ist, gilt wohl schon länger, bloß ist es noch nicht bei jedem angekommen. Du siehst auf jeden Fall bombastisch aus und musst dich aus keinem einzige Grund anders fühlen. Mach weiter so! :)

    Liebste Grüße <3

    Sophicially

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich wichtiges Thema, wo ich nur zustimmen kann!
    Alles Liebe, Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen