How to find your own style?

by - Sonntag, Mai 21, 2017

Wie konnte bitte jemand zulassen das ich unter einem weiten rosanen T-Shirt noch ein schwarzes Top getragen habe? Und am besten noch mit einer blauen Jeans und silbernen Schuhen, damit man gar nicht weiss, wo man zu erst hingucken soll. Sodass ich andere animiere, über meinen Kleidungstil nur den Kopf zu schütteln. Tja, das beschreibt so ziemlich gut meinen Kleidungstil noch vor einem Jahr. Zu dieser Zeit hatte ich keinen eignen Kleidungstil und wusste nicht was mir steht, aber im Laufe des Jahres habe ich ihn gefunden: Meinen eigenen Kleidungstil.

  

 

 Tipps, damit du deinen eigenen Stil findest und nicht mehr auf Bildern feststellen musst, wie schrecklich dein Kleidungstil mal war oder ist.



1.Deine Figur; keiner trägt gerne Kleidung in denen man sich nicht wohlfühlt

Welche Stellen an deinem Körper gefallen dir besonders? Egal ob die schmale Taille, die langen Beine oder was auch immer du an dir schön findest. Du brauchst aber mindestens eine Sache, die du gerne an deinem Körper magst und die du bereit bist zu betonen. Mein Beispiel: Ich habe ziemlich schmale Waden aber normale bis dickere Oberschenkel (auch bedingt durch meine Operation), weshalb ich im niemals zu enge Hosen tragen werden. Für mich ist die Passform der Culotte genau richtig, eine weite Hose in der die Beine so oder so schmaler aussehen.

2. Überlege dir, wo du Akzente setzen willst 

Wobei hier Punkt 1 besonders wichtig ist, denn um Körperteile zu betonen muss man ja den Blick auf diese Stelle lenken → also werden Akzente gesetzt! Mit einem schönen farbenfrohen Oberteil mit coolen Details, ist nicht nur ein Outfit aufgewertet, sondern auch dein Oberkörper betont. Auffällige Jeans oder andere Hosen tragen dazu bei, dass deine Beine im Vordergrund des Outfits stehen.


 

3. ''Kleider machen Leute''

Das Stimmt! Deine Persönlichkeit bestimmt die grobe Unterteilung. Ist man zum Beispiel eine schücterne und ruhige Person, trägt man ungerne Kleidung, die alle Blicke auf sich zieht. Außerdem sollte man Grelle und- Rottöne vermeiden, weil die ebenfalls direkt ins Auge springen. Für zurückhaltene Menschen ist es deshalb empfehlenswert sich in hellen und Pastelfarben zu kleiden, es macht ein harmonisches Gesamtbild und die Blicke werden nicht sofort auf dir landen, wenn du durch einen Flur läufst.
Offeneren Personen fällt es leicht sich auffällig zu kleiden! Du kannst mit aufgefallenen Farben sowie auch Kleidungsteilen immer im Mittelpunkt stehen.
Natürlich kannst du das auch unterteilen in Arbeit/Schule und Freizeit, schließlich ist es nicht immer erwünscht total overdressed auf Arbeit zu erscheinen oder es soll einfach nur gemütlich sein, was man trägt, wenn man schon mal die Freizeit genießen kann - that's totally me!
Vielleicht interessiert du dich auch gar nicht für immer neu aufkommene Trends und entscheidest für dich in Basics herum zulaufen, was natürlich auch total in Ordnung ist, schließlich sehen Basics immer und an eigentlich jeder Person schön aus, und vielleicht ist es genau das, was deinen Style ausmacht.


 

4. Welche Personen haben in deinen Augen einen tollen Style?

Auch wenn ich gestehen muss, dass Inspirationen für mich auch kein muss, sondern eher ein Plus geworden sind, war es damals für mich super wichtig mich an anderen Bloggern zu orentieren und mir anzugucken, wie sie ihre T-Shirts oder Hosen kombinieren. Danach habe ich geguckt wie es zu mir passt und was ich vielleicht anders angezogen hätte und habe mich damit inspirieren lassen, sie aber niemals kopiert. Auch in Fashionzeitschriften und Modebüchern sieht man viele Outfits und kann sich inspirieren lassen, sich Tipps holen, was zu welcher Figur gut passen würde, oder wieviele Arten es gibt T-Shirts und Hosen zu stylen. 



 

5. You like it? Do it yourself

Natürlich ist klar, dass den kompletten Style zu ändern, dauert. Schließlich ist es erst einmal schade jegliche Kleidung zu spenden (bitte spendet lieber, also Kleidung in den Müll zu werfen!!!) und sich von dem geliebtem Rock, den man noch nie an hatte aber sich immer vorstellt irgendwann hineinzupassen, verabschieden zu müssen. Und auch Geld spielt hierbei eine Große Rolle,  (zumindestens für die, die noch kein eigenes Geld verdienen kann es ziemlich schwierig werden sich 7 neue Tshirts, 2 neue Hosen, 2 neue Pullover, 1 teure Jacke und dann noch eine süße Tasche zu kaufen. Deshalb rate ich euch, wenn ihr zum Beispiel unbedingt eine neue Jeans euch kaufen wollt, auf der vielleicht super süße Patches drauf sind, die eine tolle Farbe haben oder unten Fransen, die einen an Cochella erinnern - DO IT YOURSELF. Es gibt so viele Tutorials die euch dabei aushelfen können. Diese Patches kosten meistens weniger als 3€ und eine Jeans zu färben ist auch nicht unglaublich teuer. T-Shirts können zum Beispiel auch aufgestylt werden, durch umgehen mit der Nähmaschine oder ein paar Perlen, Patches, leichte ''used-looks'' und so weiter. Eigentlich kann niemanden einen aufhalten und man muss nur ein wenig kreativ sein!

Ich hoffe, dass die Tipps euch wenigstens ein bisschen geholfen haben!

You May Also Like

16 Kommentare

  1. Super Tipps! Ich finde es auch wichtig sich inspirieren zu lassen:) Auch wenn ich mich eher unauffällig kleide, macht es einfach Spaß neue Sachen auszuprobieren:)
    Liebe Grüße
    Laura♥
    sparklingpassions.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post�� und ich liebe deine Outfits!
    xx Iris

    AntwortenLöschen
  3. Ein so schöner Post! :)
    Ich denke auch, dass man das, was man am meisten an seinem Körper mag, betonnen soll. Dadurch fühlt man sich in seinem Outfit gleich viel wohler und selbstbewusster!
    Ich möchte auch versuchen, mehr Kleidung selbst zu gestalten, doch leider habe ich keine Nähmaschine... :0

    Liebe Grüße
    Sarah von t-raumtaenzerin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sarah! Oh, dass ist schade aber diese Investition hat sich für mich gelohnt, manchmal bieten auch Diskounter für wenig Geld eine an die trotzdem super gut sind (da hatte ich auch meine erste Nähmaschiene her). :)

      Löschen
  4. Was für ein toller Post! Ich denke, dass ich meinen Kleidungsstil soweit gefunden habe, ihn aber noch etwas optimieren könnte. Große Angst habe ich vor Farben, weil ich mir immer Gedanken darüber mache, was andere dann von mir denken könnten. Obwohl es ja Schwachsinn ist :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, die hauptsache ist, dass du zufrieden bist und dir das gefällt, was du trägst! Danke Melanie :)

      Löschen
  5. Ich liebe deinen Blogeintrag! Unglaublich wertvolle und hilfreiche Tipps! Lasse mich auch gerne von anderen inspirieren, versuche das jedoch in meinen Stil einzubauen.
    Hab noch einen schönen Sonntag Abend, meine Liebe❤️


    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah du bist so lieb! Vielen Dank dir, ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche x

      Löschen
  6. Super toller und vor allem inspirierender Post meine Liebe!
    Von deinem Outfit muss ich ja erst gar nicht anfangen, haha! Super toll siehst du wieder mal aus!
    Liebste Grüße,
    liqesse von www.liqesse.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hinterlässt immer super süße Kommentare, danke!!

      Löschen
  7. Die Tipps sind wirklich nützlich! :) Ich würde von mir gar nicht mal behaupten, einen eigenen Style zu haben, aber im Laufe der Jahre habe ich nun doch etwas gefunden, womit ich zufrieden bin :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch schön, solange du deine eigene Richtung findest bzw. einfach zufrieden bist - hast du doch alles richtig gemacht! :)

      Löschen
  8. So ein wunderschöner Beitrag. Ich kann mich nur zu gut erinnern was ich früher getragen hat & wie sich mein Kleidungsstil bis heute verändert hat. Mir persönlich ist es immer wichtig etwas zu tragen worin ich mich wohl fühle und was mir gefällt. Deshalb höre ich beim Shoppen meist auf mein eigenes Gefühl und gebe nicht so viel auf die Meinung anderer, denn irgendwie hat ja jeder seinen ganz eigenen Stil. Ich glaube das sich das mit der Zeit immer wieder weiterentwickelt und wir andere Sachen tragen. Ich orientiere mich auch immer super gerne an anderen Bloggern, dort kann man so viele Inspirationen sammeln. Deinem Blog folge ich natürlich direkt. Würde mich über deinen Besuch auf meinem Blog sehr freuen :) Übrigens finde ich deinen Stil wirklich klasse !

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Wohlfühlen in eigener Kleidung steht bei mir auch ganz oben auf der Prioritätsliste und ist defintiv das A und O!

      Löschen